Kicker Blog vom Profi Tischkicker

KickerBlog

    Knalldenball-Kickertisch unser soziales Engagement

    Kicker-Sven Betreiber eines Shops für professionelle Tischkicker, der deutsche Meister und Profi Kickerspieler Sven Hartmann, arrangierte sich mit seinem sozialen Engagement und ließ seinen professionellen Tischkicker Knalldenball, welcher handsigniert wurde, von ehemaligen Fußball-Bundesliga-Profis, versteigern auf dem einmaligen Event genannt Fischmarkt der Firma Peter Jensen in Hamburg.   Diese Veranstaltung findet bereits seit mehr als 20 Jahren statt. Hierbei werden allerlei Dinge versteigert. Dazu zählen diverse Sonderposten namhafter Hersteller aus der Sanitärbranche. Auch Artikel mit kleinen Fehler oder solche die der Kunde nicht mehr abgenommen hat werden hier versteigert. Mittlerweile nehmen über 500 Gäste an dieser einzigartigen Kultveranstaltung teil. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt. Standesgemäß mit Fischbrötchen in allen Variationen. Startpreis ist immer 1 Euro. Den Auktionshammer schwingt Peter Jensen mittlerweile persönlich . Sämtliche Mitarbeiter sind auch mit stilechten Hemden und Gummistiefeln ausgestattet worden, um das echte Flair des Hamburger Fischmarktes wieder zu spiegeln. In der Halbzeitpause wurde noch ein entsprechendes Lied vorgetragen. Die Zuschauer haben dies mit tosenden Applaus begleitet. Am Ende der Versteigerung wurde dann auch der Kickertisch KnalldenBall vom Tag der Legenden zu einem vierstelligen Betrag veräußert. Hierzu bedanke ich mich recht herzlich bei der Firma Peter Jensen, das der Kickertisch hier bei diesem Event versteigert wurden konnte. Der gesamte Betrag ging an den Wünsche wagen des Arbeiter- Samariter – Bundes (ASB). Es kamen dieses Jahr sage und schreibe 17.777 € für dieses ehrenvolles Projekt zusammen. Peter Jensen persönlich bedankte sich an dieser Stelle bei allen seinen Kunden und Mitarbeitern ohne deren Hilfe diese großartige Spenden Aktion nicht möglich gewesen wäre. weitere Bilder von dem Fischmarkt Event:   Das Video vom Fischmarkt.   Das Video von dem Kickertisch vor der Versteigerung.    Soziales Engagement Tag der Legenden 2009 Am „Tag der Legenden“ traf sich die Prominenz unter den „alten Hasen“ aus der Fußballszene wieder, und zwar mit dem Ziel, dass…

    Continue Reading

    Die Geschichte des Tischfussball Kickertisches

    Der Tischkicker hat sich zu einem der gängigsten Kneipenspiele avanciert, und erfreut sich größter Beliebtheit. In der heutigen Zeit kann der Kicker zudem bereits auf eine lange Historie zurückblicken. Bereits im Jahr 1901 soll im Land der unbegrenzten Möglichkeiten das erste Patent für ein derartiges Spiel eingetragen worden sein. Heutzutage beanspruchen viele Nationen die Erfindung des Tischkickers für sich. Sowohl Engländer, Franzosen, als auch Spanier rühmen sich als Urheber des Spieles. Oftmals wird der Franzose Lucien Rosengart (1880-1976) als Erfinder genannt. Eindeutig bewiesen wurde dies bis heute allerdings noch nicht. In Deutschland war das Kickern in den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts nur wenigen Menschen ein Begriff. Der erste Tischkicker wie wir ihn heute kennen, wurde erst im Jahr 1934 auf den heimischen Markt gebracht. Der Entwickler war ein Berliner namens Fritz Möhring. Mit dem Namen „Knall den Ball“ handelt es sich sozusagen um den Urahnen unseres modernen „Knall den Ball Kicker Tisch“. Auf den Rat des bekannten Kickers Dieter Thiele hin haben wir uns entschieden, an diese Tradition anzuknüpfen, und unseren neuen Tisch in Anlehnung an die Erfindung Fritz Möhrings zu benennen. Doch auch neben der Namensgebung gibt es einige Parallelen zwischen den Produkten. Bereits optisch lassen sich einige Gemeinsamkeiten zwischen den Kickern ausmachen. Auch in Sachen Qualität steht unser Tisch dem „Knall den Ball“ in nichts nach. Damals wie heute wurde großen Wert auf hochwertige Materialien, und echte deutsche Wertarbeit gelegt. Ein netter Glaube während der Pionierzeit des Tischkickers war, dass er zur Genesung von Kriegsveteranen des zweiten Weltkrieges genutzt wurde. Tatsächlich sind jedoch nur wenige Fälle bekannt, in denen mit dem Tischkicker die Hand-Augen-Koordination bei Verwundeten verbessert werden sollte. Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass sich der Name des „Kickers“ vom umgangssprachlichen Wort für einen Fußballspieler ableitet. Der wohl bekannteste und erfolgreichste Hersteller der damaligen Zeit…

    Continue Reading

    Das Testsieger Ergebnis

    Der Tischkicker überzeugt mit einem stabilen Korpus Der Korpus ist äußerst robust. Er wird vormontiert geliefert, sodass der Tisch schnell aufgebaut ist. Seine hohe Stabilität resultiert aus dem Umstand, dass die einzelnen Teile verschraubt und verleimt sind. Dies ist jedoch nicht die einzige Besonderheit des Knall den Ball im Vergleich zu anderen Tischen. Das Spielfeld dieses Tischkickers ist ganz speziell konstruiert. Statt der üblichen einzelnen Verstrebungen wird das Spielfeld vom “Knall den Ball” von einer Holzplatte (massiv) gestützt. Man findet aus diesem Grund beim Knall den Ball keine Verspannungen. Und dies macht sich sogleich beim Spielen bemerkbar. Weitere Effekte, die diese Konstruktionsweise hervorrufen, sind eine größere Stabilität und eine verbesserte Schalldämpfung. Alle Übergänge zwischen dem Spielfeld und den Ecken und Seitenteilen können gegen Aufpreis durch eine Silikon-Abdichtungen gesichert werden. Weder Flüssigkeiten noch Staub oder Schmutz haben bei “Knall den Ball” eine Chance. Wer auf den Tor-Innenraum Zugriff nehmen möchte, kann die Abdeckungen unter den Torzählern des Tisches öffnen (mit zwei Schrauben gesichert). Wahlweise Voll- oder Hohlstangen – oder Teleskopstangen Den Knall den Ball gibt es in allen drei Stangenausführungen zu bestellen. Die etwas leichteren Hohlstangen überzeugen durch ausgezeichnete Gleiteigenschaften. Aber auch die Vollstangen bestechen durch eine ausgezeichnete Qualität. Hier merkt man deutlich den Unterschied zu herkömmlichen Importstangen. Von hoher Qualität zeigen sich auch die Gleitlager. Sie sind nicht nur sehr robust, sondern ermöglichen eine präzise Führung des Balles. An der Leichtigkeit des Laufs der Stangen in den Gleitlagern bemerkt man den nur geringen Reibungswiderstand. Die Puffer benötigen keine Gleitscheiben. Optimales Spielverhalten der Figuren und des Balles Beinahe schon klassisch ist die Fußform der Soccer-Figuren. Mitgeliefert werden Bälle in Turnierqualität. Das Spielfeld des “Knall den Ball” Tischkicker ist eine matt versiegelte MDF-Platte die sich schon seit etlichen Jahren bewährt hat. Dadurch ist es sehr griffig und entspricht den Spieleigenschaften von Turniertisches…

    Continue Reading